Der Ehefrau Insektengift ins Getränk gemischt: Mann aus Langweid muss ins Gefängnis

Ein Mann aus Langweid hat mehrmals versucht seine Frau zu vergiften. Jetzt muss der 65-Jährige zwei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Nach Ansicht des Augsburger Amtsgerichts hatte der Mann insgesamt achtmal versucht seine Frau mit einem Unkrautvernichtungsmittel zu vergiften. Er mixte das Gift immer wieder in Getränke der Frau. Die spuckte die Flüssigkeit wegen des komischen Geschmacks jedoch immer wieder aus und überlebte. Die 57-Jährige wurde bald misstrauisch und vertraute sich ihrem erwachsenen Sohn an, der mit einer der Getränkeflaschen zur Polizei ging. Diese fand darin das Gift und verhaftete den Ehemann.

Vor Gericht gestand der 65-Jährige. Er habe mit dem Gift seine zerrüttete Ehe retten wollen. Sein Plan sei gewesen, seiner Frau Unwohlsein zu verursachen – er habe sich dann um sie kümmern wollen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/der-ehefrau-insektengift-ins-getraenk-gemischt-mann-aus-langweid-muss-ins-gefaengnis-75315/
2018-08-24T05:38:13+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg