Deutliche Mehrheit der Bayern für dritten Nationalpark

Der mögliche Nationalpark in unserer Region ist umstritten. Laut einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstituts Emnid wünschen sich allerdings zwei Drittel der Bayern einen dritten Nationalpark im Freistaat. Insgesamt wurden bayernweit 1000 Menschen telefonisch befragt. Der designierte Ministerpräsident Markus Söder hatte den dritten Nationalpark zuletzt generell infrage gestellt. Um zu verhindern, dass die Planungen eingestellt werden, haben Naturschützer die Studie in Auftrag gegeben. Sie fordern jetzt, die Pläne für einen dritten Nationalparks konsequent weiter zu verfolgen. Neben den Donauauen in unserer Region kommt auch die Rhön als Nationalpark infrage. Auch der Spessart und das Ammergebirge wären als mögliche Standorte denkbar. Der Nationalpark hat im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen viele Befürworter, aber auch Kritiker. Vor allem Landwirte, Jäger und Fischer sprechen sich gegen einen dritten Nationalpark aus. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/deutliche-mehrheit-der-bayern-fuer-dritten-nationalpark-58917/
2018-03-13T05:01:43+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg