Die Landtagswahl im Landkreis: Ein Überblick

Knapp 85.000 Menschen im Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen dürfen am Sonntag bei der Bezirks- und Landtagswahl ihre Stimme abgeben. Gut ein Drittel der Wahlberechtigten im Landkreis wählt per Briefwahl. Zur Wahl stehen unter anderem Andreas Fischer von der SPD, Karola Schwarz von den Grünen und Christina Wilhelm von der AfD. Die besten Aussichten auf das Direktmandat haben aber wohl der Neuburger CSU-Kandidat Matthias Enghuber und Landrat Roland Weigert aus Karlshuld, der für die Freien Wähler kandidiert. Horst Seehofer steht nach seinem Wechsel ins Bundesinnenministerium nicht mehr zur Wahl. Wahlbeobachter gehen deshalb von einer vergleichsweise hohen Wahlbeteiligung aus. Bei der vergangenen Landtagswahl vor fünf Jahren haben im Landkreis 65 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Die höchste Wahlbeteiligung hatte damals die Gemeinde Berg im Gau mit 79 Prozent. Am Wahltag sind im Landkreis übrigens rund 1500 Wahlhelfer im Einsatz. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/die-landtagswahl-in-neuburg-schrobenhausen-ein-ueberblick-80401/
2018-10-12T10:54:09+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg