Diedorfer Bürger müssen ihr Wasser abkochen

Schon wieder sind im Trinkwasser einer Gemeinde im Augsburger Land Keime gefunden worden. Seit Samstagmittag muss deshalb das Trinkwasser abgekocht werden. Bei einer Routinekontrolle sind am Freitag gefährliche Keime gefunden worden, das haben weitere Tests am Sonntag bestätigt. Woher die Keime stammen, ist noch nicht klar, deshalb werden täglich neue Proben entnommen und untersucht. Betroffen sind alle Ortsteile, auch umliegende Bereiche, wie zum Beispiel Biburg. In Diedorf ist ein Krisenstab eingerichtet worden, die Bürger wurden außerdem über Lautsprecherdurchsagen auf die Abkochanordnung hingewiesen. Die gefundenen koliformen Keime können zum Beispiel Erbrechen oder Durchfall auslösen.

Die Gemeinde Diedorf hat für Bürger ein Infotelefon eingerichtet: 08238/300449. – Zuletzt waren in Bobingen und in Dinkelscherben Keime im Trinkwasser gefunden worden. Hier wird das Wassser im Moment gechlort, die Bürger müssen es nicht mehr abkochen. (ff/erl)

800 800
https://www.rt1.de/diedorfer-buerger-muessen-ihr-wasser-abkochen-73594/
2018-08-06T05:36:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg