Diskussion: Dürfen Obdachlose in Augsburger Flüchtlingsunterkünften leben?

Vor allem in sozialen Netzwerken gibt es immer wieder Diskussionen darüber, warum Obdachlose im Winter nicht in Flüchtlingsunterkünften schlafen können. Von Benachteiligung ist die Rede. Auf Nachfrage von HITRADIO RT1 hat sich Augsburgs Sozialreferent Stefan Kiefer jetzt zu dem Thema geäußert und gesagt, dass die Flüchtlingsunterkünfte sehr wohl für Obdachlose zur Verfügung gestellt werden. Allerdings nur dann, wenn sie nicht belegt sind. Denn verschiedene Personenkreise wahllos zusammenzutun, sei auch kein guter Weg. Auch zu dem Vorwurf, dass Asylbewerber mehr unterstützt werden als Flüchtlinge, hat sich Kiefer geäußert:


In der Stadt gibt es 80 Obdachlosenwohnungen und eine weitere Anlaufstelle in der Johannes-Rösle-Straße. Einige Obdachlose übernachten übrigens auch freiwillig draußen – egal, bei welchen Temperaturen. (ah/dc/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/diskussion-duerfen-obdachlose-in-augsburger-fluechtlingsunterkuenften-leben-13668/
2017-01-11T07:28:28+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg