Donau-Auwald zwischen Neuburg und Marxheim wird zum Schutzgebiet

Im Donau-Auwald zwischen Neuburg und der Lechmündung bei Marxheim soll ein etwa 1400 Fußballfelder großes Schutzgebiet enstehen. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber angekündigt. Dieses Waldgebiet soll nicht mehr bewirtschaftet werden, Spaziergänge bleiben aber weiterhin erlaubt. Nächstes Jahr soll es offiziell als Naturwald ausgewiesen werden. Die Staatsregierung hat ja im Sommer beschlossen, dass es zwischen Neuburg und Ingolstadt ein Waldschutzgebiet mit einer Größe von fast 3000 Fußballfeldern geben soll. Woher die restlichen Flächen kommen sollen, ist noch unklar. Der Großteil des Auwalds zwischen Neuburg und Ingolstadt gehört nämlich den Städten und Gemeinden und privaten Eigentümern. Die Donau-Auen waren auch lange als dritter Nationalpark im Gespräch. Ministerpräsident Markus Söder hatte dem Projekt vor etwa eineinhalb Jahren eine Absage erteilt. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/donau-auwald-zwischen-neuburg-und-marxheim-wird-zum-schutzgebiet-113819/
2019-10-21T06:00:13+02:00
HITRADIO RT1