Drogenpäckchen im Körper versteckt: Augsburger Zoll findet mehr als ein Kilo Drogen

Der Augsburger Zoll hat am Memminger Flughafen zwei Drogenschmuggler geschnappt. Der Rauschgiftspürhund hatte angeschlagen – deshalb wurden die 25 und 52 Jahre alten Deutschen gefilzt. Der Jüngere hatte Kokain und Cannabis in Socken und Kondome gewickelt und in seiner Unterhose versteckt. Beim Älteren wurde durch eine Röntgenuntersuchung fast ein Kilo Haschisch in kleine Päckchen verpackt im Magen-Darmtrakt nachgewiesen. Er musste die Drogen dann unter Aufsicht über mehrere Tage ausscheiden. Gegen die beiden wird jetzt ermittelt. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/drogenpaeckchen-im-koerper-versteckt-augsburger-zoll-findet-mehr-als-ein-kilo-drogen-183154/
2020-08-21T15:05:41+02:00
HITRADIO RT1