DSDS-Finale: Augsburger Fliesenleger kommt im Finale auf Platz 3

Samstag war der große Tag für den Augsburger Michael Rauscher. Er stand bei der Castingsendung Deutschland sucht den Superstar im Finale. Am Ende reichte es leider nur für Platz 3. Vier Kandidaten kämpften noch um den Sieg in Köln – gewonnen hat die 16-jährige Marie aus Duisburg. Stolz ist Michael Rauscher trotzdem – auch wegen seiner Fans:

Deutschlandweit wurde Michael Rauscher als ‚der singende Fliesenleger‘ bekannt. Der 20-Jährige sang in der Show „Blame it on me“ von George Ezra und einen eigenen Song. Er will nach Deutschland sucht den Superstar auch weiterhin Musik machen und eigene Lieder komponieren. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/dsds-finale-koenigsbrunner-fliesenleger-kaempft-um-den-sieg-63913/
2018-05-07T06:45:02+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg