E-Scooter-Fahrer mit 2,4 Promille im Univiertel unterwegs

Die Polizei hat einen völlig betrunkenen E-Scooter Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 31-jährige war in der Nacht auf Mittwoch im Univiertel unterwegs, als ihn die Polizei kontrollierte. Der Mann hatte satte 2,4 Promille – jetzt hat er eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr am Hals. Ihm droht im schlimmsten Fall sogar Gefängnis. Die Polizei weist nochmal darauf hin, dass auch für die E-Scooter die 0,5 Promille-Grenze gilt. Fahranfänger müssen nüchtern bleiben. Seit es die Elektro-Tretroller in Deutschland gibt, haben schon hunderte Autofahrer ihren Führerschein verloren. (lt/az)

800 800
https://www.rt1.de/e-scooter-fahrer-mit-24-promille-im-univiertel-unterwegs-123401/
2020-01-29T18:13:25+02:00
HITRADIO RT1