Ecknachbrücke bei Aichach schlimmer beschädigt als gedacht

Es war ein spektakulärer Unfall im Mai vergangenen Jahres: Ein Bauteil der neuen Augsburger Ackermannbrücke stürzte von einem Schwertransporter. Der 70 Tonnen schwere Brückenträger beschädigte die Ecknachbrücke schwer. Jetzt kam raus: Die Schäden sind viel größer als gedacht. Die Sanierungsarbeiten dauern deshalb voraussichtlich bis Ende des Jahres. Das Bauamt musste Gutachten erstellen lassen, daraufhin wurde umgeplant. Deshalb sind jetzt zusätzliche Arbeiten nötig. Auch der Straßenbelag der B300 wird in diesem Bereich erneuert. Deshalb ist die Fahrbahn ab dem 22. August halbseitig gesperrt. (mac/az)

800 800
https://www.rt1.de/ecknachbruecke-bei-aichach-schlimmer-beschaedigt-als-gedacht-74375/
2018-08-13T14:33:34+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg