Ehedrama-Prozess von Hohenried: Gutachten belastet Angeklagten

Im Prozess um das Ehedrama auf einer Viehweide in Hohenried am Landgericht Ingolstadt liegt jetzt das unfallanalytische Gutachten vor. Nach Angaben des Gutachters und des Kfz-Sachverständigen wurde der Unfall vor der blutigen Auseinandersetzung nicht durch technisches Versagen an den Autos verursacht. Außerdem sei davon auszugehen, dass der Wagen des 62-jährigen Angeklagten das Autos seiner Ex-Frau mehrere Sekunden berührt und dabei abgedrängt hat. Eine versehentliche Berührung sei unwahrscheinlich. Laut Anklage soll der Mann danach auf der Viehweide aus dem Auto gezerrt und ihr ins Ohr gebissen haben. Seine Frau setzte sich daraufhin mit einer Glasflasche zur Wehr und verletzte ihn schwer. Die Frau schweigt vor Gericht. Das Gericht hat insgesamt noch vier Verhandlungstage angesetzt. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/ehedrama-prozess-von-hohenried-gutachten-belastet-angeklagten-96813/
2019-04-03T08:10:56+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg