Eichenprozessionsspinner in Unterstall: Gemeinde darf befallene Bäume im Oktober fällen

Im Bergheimer Ortsteil Unterstall sind mehrere Bäume stark vom Eichenprozessionsspinner befallen – jetzt darf die Gemeinde vier befallene Eichen direkt am Wohngebiet fällen, allerdings erst im Oktober. Das hat das Landratsamt jetzt entschieden. Die giftigen Härchen der kleinen Raupen können bei Hautkontakt schwere allergische Reaktionen, wie Ausschläge oder Atemnot, hervorrufen. Viele Anwohner haben deshalb Angst und fordern, dass die befallenen Eichen gefällt werden. Ohne Weiteres ist das aber nicht möglich, denn die Bäume stehen in einem Naturschutzgebiet. Bis die Eichen gefällt werden können, soll eine Spezialfirma sie weiterhin absaugen. Außerdem sollen die Bäume, die am stärksten befallen sind, im Laufe der Woche zugeschnitten werden. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/eichenprozessionsspinner-in-unterstall-gemeinde-darf-befallene-baeume-im-oktober-faellen-103435/
2019-06-26T09:24:56+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg