Eichenprozessionsspinner zurück in Neuburg-Schrobenhausen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sorgt mal wieder der Eichenprozessionsspinner für Ärger. Die kleinen Raupen haben in Bergheim-Unterstall mehrere Eichen befallen. Eine Spezialfirma hatte die Bäume letzte Woche mit Biopestiziden behandelt – allerdings ohne Erfolg. Die Kosten für die Behandlung muss die Gemeinde zahlen. Die Anwohner fordern deshalb: Die Bäume müssen weg! Ohne Weiteres können die Bäume aber nicht gefällt werden, weil sie in einem Naturschutzgebiet stehen. Das Landratsamt muss jetzt entscheiden, ob die Eichen nach der Vegetationszeit im Oktober gefällt werden. Die Härchen der Raupen können unter anderem juckende Ausschläge und Atemnot verursachen. (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/eichenprozessionsspinner-zurueck-in-neuburg-schrobenhausen-102043/
2019-06-07T10:11:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg