Eichleitnerstraße wird saniert: Baustart schon im April?

In Göggingen wird es für Autofahrer möglicherweise schon ab Mai eng. Die B17 wird zwischen Messe und Eichleitnerstraße saniert, dazu wird die Bundesstraße einspurig, die Auf- und Abfahrten sind gesperrt. Gleichzeitig will die Stadt die Eichleitnerstraße sanieren, diese wird an zwei Wochenenden voll gesperrt, eine Woche lang soll sie nur einspurig befahrbar sein. An diesen Wochenenden wird auch nachts voll durchgearbeitet – es wird also laut. Der Fahrbahnbelag wird erneuert, außerdem sollen zwei neue Ampeln aufgestellt werden, jeweils an den Einmündungen von der Memminger Straße und der Unterfeldstraße.

Eine „Phantomampel“ soll stattdessen weichen. Baureferent Gerd Merkle:

Die Arbeiten könnten zu teils kilometerlangen Staus führen. Viele Menschen fahren zum Einkaufen durch die Eichleitnerstraße, die Einmündung zur Unterfeldstraße ist einer der fünf größten Unfallschwerpunkte der Stadt. Der Stadtrat hat zudem beschlossen, prüfen zu lassen, ob entlang der Straße nicht doch ein Fahrradweg gebaut werden kann. Sie müsste verbreitert werden. Dann würden aber 40 Parkplätze wegfallen, 40 Bäume müssten gefällt werden. Baureferent Gerd Merkle:

Unter der Straße zahlreiche Leitungen – nicht nur Gas und Wasser, sondern auch Stromleitungen des dortigen Umspannwerks. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/eichleitnerstrasse-wird-saniert-baustart-schon-im-april-93445/
2019-03-01T16:08:19+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg