Ende für Zirkusse mit Wildtieren in Augsburg?

Die Stadt will Zirkussen mit Wildtieren bald keine Flächen mehr zur Verfügung stellen und sie damit faktisch verbieten. Das sagte Ordnungsreferent Dirk Wurm gegenüber HITRADIO RT1. Denn laut eines Urteils des Münchner Verwaltungsgerichts kann eine Stadt selbst entschieden, was sie auf ihren eigenen Plätzen zulassen will. Hintergrund ist die Kritik von Tierschutzvereinen, dass die Tiere dressiert werden und immer wieder lange Strecken zwischen den Veranstaltungsorten zurücklegen müssen. Der Zirkus Voyage, der noch bis Sonntag auf dem Augsburger Plärrergelände zu Gast ist, hat auch wilde Tiere: darunter Giraffen und ein Nilpferd. Laut Dirk Wurm wurde die Tierhaltung des Zirkus aber vorher kontrolliert.

800 800
https://www.rt1.de/ende-fuer-zirkusse-mit-wildtieren-in-augsburg-3361/
2016-10-21T10:30:25+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg