Entgleister Güterzug am Oberhauser Bahnhof geborgen: Bahnstrecke Richtung Norden weiter dicht

Der entgleiste Güterzug am Oberhauser Bahnhof ist geborgen. Dafür wurde extra ein Spezialkran aus Hessen angekarrt. Der hat die drei Waggons, die aus den Schienen gesprungen waren, am Morgen wieder zurück ins Gleis gehievt. Die Bahnstrecke zwischen Augsburg und Donauwörth bzw. Nürnberg bleibt trotzdem bis Dienstag dicht. Zur Zeit begutachten Bahnexperten die Unglücksstelle. Bei dem Unfall wurden mehrere hundert Meter Oberleitung, Weichen und Schienen massiv beschädigt. Fahrgäste müssen weiter mit erheblichen Behinderungen rechnen. Seit dem Freitag Vormittag pendeln Busse zwischen dem Bahnhof Gersthofen und der Endhaltestelle „Park und Ride“ Augsburg-Nord. Nahverkehrszüge aus Nürnberg fahren nur bis Donauwörth. Wer dann weiter nach Augsburg will, muss den Umweg über Ingolstadt oder Günzburg fahren. Betroffen von der Sperrung sind auch alle Fernverkehrszüge von Augsburg Richtung Nürnberg. Und zwischen Augsburg und München wird es ebenfalls eng. Warum der Güterzug in der Nacht entgleist ist, ist noch unklar. Die Bundespolizei ermittelt. Nach RT1-Informationen könnte ein vergessener Bremskeil Auslöser gewesen sein. (lt/cg)

800 800
https://www.rt1.de/entgleister-zug-legt-bahnverkehr-von-augsburg-richtung-norden-lahm-92198/
2019-02-16T11:22:34+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg