Ermittlungen von Zoll und Kripo Ingolstadt: Bundesweite Razzia in Schleuser-Netzwerk

Polizei und Zoll haben bei einer großangelegten deutschlandweiten Razzia drei Männer wegen gewerbsmäßiger Schleusung festgenommen – das Neuburger Amtsgericht hat inzwischen Haftbefehl erlassen. Die Kripo Ingolstadt und der Zoll ermitteln schon seit Monaten gegen mehrere Tatverdächtige. Sie sollen über ein bundesweites Netzwerk gezielt Lkw-Fahrer aus Osteuropa ohne Aufenthaltserlaubnis angeworben und dann schwarz beschäftigt haben. In mehreren Bundesländern wurden mehr als 30 Objekte durchsucht, rund 400 Einsatzkräfte waren an der Razzia beteiligt. Jetzt werden die Beweismittel, wie Akten, Laptops und Smartphones, ausgewertet. Eine Mitteilung bei der Polizei in Pfaffenhofen hatte die Ermittlungen ins Rollen gebracht. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/ermittlungen-von-zoll-und-kripo-ingolstadt-bundesweite-razzia-in-schleuser-netzwerk-138088/
2020-07-15T07:01:26+01:00
HITRADIO RT1