Fahranfänger fährt in Augsburg sieben geparkte Autos an

Ein 18-Jähriger hat in Oberhausen aus Angst vor einer Polizeikontrolle sieben Autos angefahren. Der junge Mann war am frühen Sonntagmorgen leicht alkoholisiert mit seinem Auto unterwegs, als er einen Streifenwagen bemerkte. Um nicht kontrolliert zu werden, legte er den Rückwärtsgang ein. Dabei touchierte er sieben geparkte Autos. Die Polizisten wurden so natürlich erst recht auf den 18-Jährigen aufmerksam und hielten ihn auf. Der junge Mann behauptete zwar, wegen eines defekten Vorderlichts abgehauen zu sein – ein Alkoholtest ergab aber 0,5 Promille. Der Schaden an den geparkten Autos liegt bei 20.000 Euro. Das Auto des jungen Mannes ist schrottreif. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/fahranfaenger-faehrt-in-augsburg-sieben-geparkte-autos-an-81254/
2018-10-22T14:11:52+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg