Fahrzeugbrände: Mehr als 200.000 Euro Schaden

In Aretsried ist auf dem Müller Milch Gelände ein LKW in Brand geraten. An der Pumpanlage gab es am gestrigen Freitag offenbar einen Defekt. Der LKW-Fahrer bemerkte Brandgeruch, im Motorraum war ein Feuer ausgebrochen. Der 46-Jährige versuchte, das zu löschen, aber ohne Erfolg. Die rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten anrücken. Am LKW und an der umliegenden Waschhalle entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro, verletzt wurde niemand. Am Freitagabend gab es bei Adelsried noch einen weiteren Fahrzeugbrand. Eine 50-Jährige war auf der A8 von Augsburg nach Stuttgart unterwegs und bemerkte dank mehreren Autofahrern, dass ihr Auto am Heck brannte. Auch hier war wohl ein technischer Defekt verantwortlich. Das Fahrzeug brannte komplett aus, verletzt wurde niemand. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/fahrzeugbraende-mehr-als-200-000-euro-schaden-132049/
2020-05-02T09:15:43+02:00
HITRADIO RT1