Fall des Aresinger Todespflegers bei „Aktenzeichen XY… ungelöst“

Der Fall des Todespflegers, der womöglich auch versucht hat, einen Mann aus Aresing zu töten, wird laut dpa heute Abend Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ sein. Wie die Münchner Staatsanwaltschaft mitteilte, sollen so weitere Hinweisgeber gesucht werden. Der polnische Pflegehelfer ist mittlerweile wegen Mordverdachts angeklagt. Ihm wird vorgeworfen, in Ottobrunn bei München einen 87-jährigen Pflegebedürftigen mit Insulin getötet zu haben. Und: Ihm werden weitere Mordversuche vorgeworfen, unter anderem in Aresing. Auch weitere Morde stehen im Raum. Das Motiv für die Taten soll Habgier gewesen sein. Der polnische Pflegehelfer soll an mehr als 50 Orten in ganz Deutschland gearbeitet haben. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/fall-des-aresinger-todespflegers-bei-aktenzeichen-xy-ungeloest-60245/
2018-03-28T07:20:42+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg