FC Augsburg verliert gegen den FC Bayern München

Der FC Augsburg hat am Samstagnachmittag mit 1:4 gegen den FC Bayern München verloren. Damit sichert sich der Rekordmeister die sechste Meisterschaft in Folge.

Dabei sah es anfangs so gut aus. Der FC Augsburg kommt hellwach ins Spiel. In der 18. Minute geht die Mannschaft von Trainer Manuel Baum hochverdient mit 1:0 in Führung. Sergio Córdova geht alleine auf’s Tor, scheitert erst an Sven Ulreich, aber der Abpraller fliegt Niklas Süle ins Gesicht und von dort aus ins Tor. Von den Bayern ist bis dahin nichts zu sehen. Erst nach 30 Minuten kommen die Münchner ins Spiel. Corentin Tolisso macht in der 32. Minute den Ausgleich per Kopf, James Rodriguez besorgt sechs Minuten später das 1:2. Ab diesem Zeitpunkt begann das typische Verwalten des Rekordmeisters. Viel Ballbesitz und kaum mehr Chancen für den FCA. In der 63. Minute schießt Arjen Robben das 1:3, Sandro Wagner besorgt in der 87. Minute den 1:4 Endstand.

Dem FC Augsburg dürfte die Niederlage nicht sonderlich weh tun. Die Leistung gegen letztendlich stärkere Bayern war insgesamt ordentlich. Und am kommenden Freitag gibt es gegen den VFL Wolfsburg (20:30 Uhr) die nächste Möglichkeit zu punkten. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/fc-augsburg-verliert-gegen-den-fc-bayern-muenchen-61025/
2018-04-07T17:45:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg