FCA geht leer aus

Der FC Augsburg ist ohne Punkte vom Auswärtsspiel beim SC Freiburg zurückgekehrt. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster unterlag mit 1:2. Die erste Halbzeit verlief unspektakulär. Der FCA stand sicher in der Abwehr, die heimstarken Freiburger taten sich schwer Akzente zu setzen. Treffer fielen erst in der zweiten Hälfte: Philipp und Petersen erzielten die Treffer für den SC. Die Antwort des FCA, der auf den verletzten Stürmer Finnbogason verzichten musste, ließ nicht lange auf sich warten: Altintop erzielte den Anschlusstreffer. Das eingewechselte Talent Julian Günther-Schmid hatte kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich auf dem Fuß, schoss aber aus sechs Metern völlig freistehend über das Tor. Jetzt geht es für den FCA zwei Mal gegen den FC Bayern: Am Mittwoch im Pokal, am Samstag in der Bundesliga. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/fca-geht-leer-aus-3864/
2016-10-24T16:37:34+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg