FCA-Profi Caiuby muss vor Gericht – wegen Schwarzfahrens!

Der Brasilianer soll im Herbst letzten Jahres ohne Fahrkarte mit dem Zug von München nach Augsburg gefahren sein. Eigentlich wäre Caiuby mit einem Strafbefehl davongekommen. Das heißt, er hätte eine Geldstrafe zahlen müssen und das Thema wäre damit erledigt. Doch Caiuby legte Einspruch ein, deshalb kommt es jetzt zu einem öffentlichen Prozess. Einen Termin gibt es noch nicht. Der Brasilianer hatte zuletzt für Schlagzeilen gesorgt, weil er seinen Heimaturlaub eigenmächtig um eine Woche verlängert hatte. Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft auch wegen einer Auseinandersetzung mit einem Partygast in der Maxstraße. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/fca-profi-caiuby-muss-vor-gericht-wegen-schwarzfahrens-73668/
2018-08-06T16:57:35+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg