FCA-Profi zu hoher Geldstrafe verurteilt

Erneute Rekord-Strafe für FCA-Profi Caiuby. Er ist jetzt vom Amtsgericht Augsburg wegen Schwarzfahrens zu 22.500 Euro Strafe verurteilt worden. Caiuby war vor einem Jahr  im Zug Augsburg-München ohne Ticket erwischt worden. Ursprünglich hätte Caiuby 30.000 Euro zahlen sollen, war dagegen aber vorgegangen. Der Offensivspieler hatte zuletzt immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Der FCA hatte ihn zu einer Geldstrafe 25.000 Euro verurteilt, da er seinen Urlaub ohne Absprache verlängert hatte und nicht mit ins Trainingslager gefahren war. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/fca-profi-zu-hoher-geldstrafe-verurteilt-80989/
2018-10-18T10:24:10+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg