FCA-Skandalprofi Caiuby droht erneut Gerichtsverfahren

FCA-Skandalprofi Caiuby muss wegen einer Auseinandersetzung in der Augsburger Maxstraße womöglich vor Gericht. Er soll einen anderen Mann mit einem Kopfstoß niedergestreckt haben. Eigentlich hätte Caiuby mindestens 45.000 Euro Strafe zahlen sollen. Der Fall wäre damit abgeschlossen gewesen. Er hat jedoch Einspruch eingelegt. Der FCA hatten den FCA-Profi wegen zahlreicher Eskapaden Ende Januar freigestellt und ihn bis zum Saisonende an den Schweizer Club Grasshoppers Zürich ausgeliehen. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/fca-skandalprofi-caiuby-droht-erneut-gerichtsverfahren-92641/
2019-02-20T18:05:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg