FCA verliert gegen Leverkusen, Panther gewinnen gegen die Adler Mannheim

Der FC Augsburg hat gegen Bayer Leverkusen eine 0:2 Niederlage kassiert. Augsburg bleibt in der Tabelle damit auf Platz 11, am heutigen Montag kann allerdings noch Union Berlin vorbeiziehen. Für Ärger sorgte eine Schiedsrichter-Entscheidung: Nach dem Handspiel eines Leverkusen-Verteidigers setzte es keine rote Karte, sondern nur eine Verwarnung. FCA-Stürmer Florian Niederlechner sagte im Anschluss, das Handspiel habe klar eine Torchance verhindert – das hätte das Spiel möglicherweise gedreht.

Jubel dagegen bei den Augsburger Panthern. Der AEV hat durch einen 4:2-Sieg gegen den aktuellen Meister Adler Mannheim wichtige Punkte geholt und hält damit den zehnten und somit letzten Playoff-Platz. Verteidiger Henry Haase wurde bei einem Schulter-Check im Gesicht verletzt und musste vom Platz – heute soll nach einer Untersuchung klar sein, wie lange er ausfällt. (cd/erl)

800 800
https://www.rt1.de/fca-verliert-gegen-leverkusen-panther-gewinnen-gegen-die-adler-mannheim-125553/
2020-02-24T06:35:50+01:00
HITRADIO RT1