FCI spendet Becherpfand

Der FC Ingolstadt hat 6.000 Euro an den Förderverein zur Unterstützung Krebskranker in der Region gespendet. Das Geld kommt von den Fans, beziehungsweise von deren Bier- und Colabecher. Die Mehrwegbecher können sie ja seit der letzten Saison spenden, anstatt sich das Pfand zurück zu holen. Auf diese Weise sind 4.000 Euro in elf Heimspielen zusammen gekommen. Die meisten Einnahmen gab es in den Heimspielen gegen die Münchner Löwen, Kaiserslautern und Jena. Die anderen 2.000 Euro kommen von Spenden vom SchanzenGeber-Spieltag. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/fci-spendet-becherpfand-182747/
2020-08-19T05:37:38+01:00
HITRADIO RT1