© nd3000 - Fotolia

Fett weg in 5 Minuten!

So funktioniert das Fitness vor dem Frühstück...

 

 

Kniehebelauf
Versuche für 45 bis 60 Sekunden Deine Knie im Wechsel bis auf Hüfthöhe anzuheben und dabei die Arme – wie beim Laufen – mit zu bewegen. 

Kniebeuge
Stell Dich hüftbreit hin, schieb Dein Gesäß nach hinten, so als würdest Du dich auf einen Stuhl setzen. Danach wieder aufrichten. Als Hilfe kannst Du Deine Arme mit nach vorne mitschwingen. Achte darauf, dass Deine Knie hinter Deinen Fußspitzen bleiben.

Liegestütze
Komm in die Liegestützposition und beuge und stecke die Arme. Halte das Ganz ca. 45 - 60 Sekunden durch. Ist dir das zu schwer, dann kannst du die Liegestütze auch auf den Knien durchführen. Hier verkürzt sich der Hebel und die Übung wird leichter.

Unterarmstütz
Leg Dich auf den Boden und stütz dich mit den Unterarmen ab. Die Beine steckst Du nach hinten aus. Ganz wichtig ist es, dass Du den Rücken in einer geraden Linie hältst. In dieser Position bleibst du ca. 45 bis 60 Sekunden. Atmen nicht vergessen :-) 

Handtuch-Rudern
Stell Dich aufrecht hin und roll ein Handtuch so zusammen, dass Du es etwas weiter als schulterbreit fassen kannst. Zieh das Handtuch nach außen in die Länge und zur Brust ran. Gleichzeitig versuchst Du die Schultern unten zu lassen, die Ellenbogen nach hinten und die Schulterblätter zusammen zu ziehen. Die Bewegung führst Du vor und zurück aus.

Dieses Mini-Workout hilft Dir am Besten morgens vor dem Frühstück, um einen super Start in den Tag hinzulegen. Es regt Deinen Stoffwechsel an und hilft Dir die Fettverbrennung zu optimieren.

Quelle: Diplom-Sportwissenschaftler Marc Wendling