Feuer am Augsburger Christkindlesmarkt: Kripo geht von Brandstiftung aus!

Am zweiten Weihnachtsfeiertag sind in den frühen Morgenstunden mehrere Buden auf dem Augsburger Christkindlesmarkt abgebrannt. Die Kriminalpolizei geht jetzt von Brandstiftung aus – das hat sie auf RT1-Anfrage bestätigt. Sie sucht jetzt Zeugen, die gestern zwischen 3.30 Uhr und 3.45 Uhr etwas beobachtet haben. Der Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro. Weil noch Ware in den Buden war, könnte die Zahl aber noch steigen. Zwei Holzbuden wurden komplett zerstört, fünf weitere wurden laut Polizei beschädigt.

Die Löscharbeiten an den Buden waren für die Feuerwehrmänner derweil lebensgefährlich: Wegen der Hitze drohte Explosionsgefahr durch Gasflaschen,  die in den Buden gelagert waren. (mac/erl)

800 800
https://www.rt1.de/feuer-am-augsburger-christkindlesmarkt-121083/
2019-12-27T18:36:01+02:00
HITRADIO RT1