Erneut Feuer im Siebentischwald: Kripo ermittelt

Im Siebentischwald in Augsburg ist am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizei brannte es südwestlich des Haunstetter Krankenhauses auf einer Fläche von etwa 500 Quadratmetern. Die Feuerwehr war mit rund 60 Mann vor Ort, neben der Augsburger Berufsfeuerwehr auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Haunstetten, Göggingen und Bergheim. Das Feuer war schon nach knapp einer Stunde unter Kontrolle. Der Bereich war weiträumig abgesperrt worden, Personen waren nicht gefährdet, wie es hieß. Laut Polizeieinsatzzentrale hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Das Feuer könnte absichtlich gelegt worden sein. Der Einsatz der Feuerwehr hat sich die ganze Nacht hingezogen. Die Feuerwehr hielt Brandwache und beobachtete, ob weitere Glutnester auftauchen. Erst vor einer Woche hatte es im Siebentischwald auf Höhe Haunstetten gebrannt. (erl/lt)

800 800
https://www.rt1.de/feuer-im-siebentischwald-129637/
2020-04-04T08:23:29+02:00
HITRADIO RT1