Ein Toter bei Brand in der Jakobervorstadt: Wohnung sollte geräumt werden – 75-Jähriger hat das Feuer offenbar selbst gelegt

Das Feuer heute Morgen in der Jakobervorstadt hat offenbar der Mieter der Wohnung verursacht – der 75-Jährige wurde bei den Löscharbeiten tot aufgefunden. Die Wohnung war offenbar völlig vermüllt, laut Polizei sollte sie heute Vormittag geräumt werden. Die Ermittler halten es für sehr wahrscheinlich, dass der Mann das Feuer selbst gelegt und sich danach das Leben genommen hat. Mehrere Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Rauwolfstraße wurden heute Morgen evakuiert, drei zogen sich leichte Rauchgasvergiftungen zu. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Kripo laufen noch. (erl/mac)

800 800
https://www.rt1.de/feuer-in-der-jakobervorstadt-ein-toter-112727/
2019-10-08T17:05:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg