Feuer in Haunstetten verursacht hohen Sachschaden

In Haunstetten hat heute Nacht eine Hochhaus-Fassade gebrannt. Die Flammen fraßen sich bis zum Dach des siebenstöckigen Hochhauses hoch. Fenster gingen zu Bruch, giftiger Rauch drang in die Wohnungen ein. Die Feuerwehr brachte 25 Menschen in Sicherheit. Ein Bewohner musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Ein Feuerwehrmann wurde vom Notarzt ambulant untersucht. Drei Wohnungen sind nach Angaben der Polizei nicht mehr bewohnbar. Außerdem hat das Feuer auf drei parkende Autos übergegriffen. Der Sachschaden geht in die Hunderttausende, die Brandursache ist noch unklar. Klar ist nur, dass Sperrmüll Feuer gefangen hat. Die Kriminalpolizei ermittelt. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/feuer-in-haunstetten-verursacht-hohen-sachschaden-129896/
2020-04-06T14:14:33+02:00
HITRADIO RT1