Hammerschmiede-Raser wird Haftrichter vorgeführt

Die Augsburger Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den 22-Jährigen beantragt, der sich in der Nacht auf Dienstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch die Hammerschmiede geliefert hat. Der Grund: Er soll ohne Führerschein gefahren sein und dabei andere gefährdet haben. Zudem geht es um den Verdacht der Urkundenfälschung, Nötigung und um unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Er soll am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Mann hatte laut Polizei gestohlene Kennzeichen am Wagen und war teilweise mit 140 km/h durch 30er Zonen gerast, um nicht von der Streife kontrolliert zu werden. Bei dem Versuch, der Polizei zu entkommen, verursachte der Fahrer schließlich einen Unfall und flüchtete verletzt zu Fuß weiter. Er konnte kurz darauf festgenommen werden. Es waren mehrere Streifenwagen und auch ein Hubschrauber im Einsatz.  (sh/dc/ah)

800 800
https://www.rt1.de/filmreife-verfolgungsjagd-durch-die-hammerschmied-29682/
2017-06-20T16:09:50+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg