Fischsterben: Panne in Rieder Biogasanlage verunreinigt Gewässer

Durch einen technischen Defekt ist in der Nacht auf Dienstag aus der Biogasanlage im Rieder Ortsteil Holzburg ein Gemisch aus Gülle und anderen Substanzen ausgelaufen. Es lief in einen angrenzenden Badegraben und von dort aus in den Eisbach und in die Paar. In den angrenzenden Weihern wurden alle Fische getötet. Sogar im rund acht Kilometer entferneten Rinnenthal war das Wasser noch verunreinigt. Das Wasserwirtschaftsamt rät in den kommenden Tagen davon ab, in den Bereichen ins Wasser zu gehen oder aus dem verschmutzen Bach zu trinken. Der Betreiber der Biogasanlage reagierte sofort, als der Defekt auffiel und informierte die Behörden. Es wurde Anzeige wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung erstattet. (dc/jeh)

 

800 800
https://www.rt1.de/fischsterben-panne-in-rieder-biogasanlage-verunreinigt-gewaesser-38821/
2017-08-31T06:39:23+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg