Flugzeugabsturz von Langenbruck jährt sich zum 50. Mal

Heute (09.08.) vor 50 Jahren ist der fatale Flugzeugabsturz in Langenbruck passiert. Eine Maschine mit fast 50 Menschen an Bord war eigentlich auf dem Weg von London nach Innsbruck. Was auf dem Weg genau passiert ist, lässt sich heute nicht mehr rekonstruieren. Sicher ist, dass die Flügel des Flugzeugs in der Luft abbrachen und es deshalb zu Boden ging. Eine Theorie ist, dass die Maschine überlastet wurde, weil Instrumente ausgefallen waren und die Piloten deshalb versehentlich in eine instabile Flugposition gerieten. In alten Berichten war außerdem die Rede von einem „Ausweichmanöver“. Alle 58 Insassen kamen bei dem Unglück ums Leben. Die Verstorbenen sind in einem Gemeinschaftsgrab auf dem Langenbrucker Friedhof beerdigt. Am Samstag (11.08.) findet für sie ein Trauergottesdienst statt. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/flugzeugabsturz-langenbruck-jaehrt-sich-zum-50-mal-73953/
2018-08-09T07:56:47+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg