Forderungen bei der Friedenstafel: Augsburgs OB Gribl kündigt weitere Gespräche mit Seenotrettungs-Aktivisten an

Die Augsburger Friedenstafel am gestrigen Donnerstag auf dem Rathausplatz hat ein Nachspiel. Ein Bündnis forderte dabei von der Stadt, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, die aus Seenot gerettet wurden. Oberbürgermeister Kurt Gribl lehnt das ab.

Für viele Entscheidungen in der Flüchtlingspolitik sei eine Stadt wie Augsburg gar nicht zuständig. Gribl kündigt aber weitere Gespräche mit den Aktivisten an. Aktivisten vom Bündnis Seebrücke zeigten sich enttäuscht von der Haltung Gribls. Andrea Finkel von der Seebrücke:

Das Augsburger Friedensfest mit der traditionellen Friedenstafel findet ist seit 1950 ein offizieller Feiertag, den es nur in der Stadt Augsburg gibt. Er findet am 8. August statt. (mac/erl)

800 800
https://www.rt1.de/forderungen-bei-der-friedenstafel-augsburgs-ob-gribl-kuendigt-weitere-gespraeche-mit-seenotrettungs-aktivisten-an-107740/
2019-08-09T10:18:36+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg