Frau ohrfeigt fremdes Kind bei Ikea – Gersthofer Polizei findet sie

Auf die Spur kamen ihr die Ermittler, weil sie beim Einkaufen ihre Kundenkarte benutzt hatte. Die 52-jährige stammt aus dem Landkreis Augsburg. Sie hat sich einen Anwalt genommen und schweigt zu den Vorwürfen. Am Nikolaustag soll sie den vierjährigen Jungen an der Kasse auf den Kopf geschlagen haben, weil er gegen ihren Einkaufswagen gestoßen war. Dabei fiel ein Schrankteil zu Boden. Der Vierjährige knallte durch den Schlag gegen das Kassenband und wurde leicht verletzt. (lt/az)

800 800
https://www.rt1.de/frau-ohrfeigt-fremdes-kind-bei-ikea-gersthofer-polizei-findet-sie-87052/
2018-12-17T16:41:22+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg