Frau überfahrt bei Schrobenhausen Fasan und nimmt ihn mit: Wilderei-Anzeige!

Bei Schrobenhausen hat eine Frau einen Fasanen umgefahren und ihn kurzerhand mitgenommen – sie muss sich jetzt wegen Wilderei verantworten. Die 43-Jährige war Samstagmorgen zwischen Sandizell und Hörzhausen unterwegs, als sie den Fasanen überfuhr. Die Frau nahm das tote Tier im Kofferraum mit. Das ist aber nicht erlaubt, lebende und tote Wildtiere darf ausschließlich der Pächter des Jagdreviers mitnehmen. Heraus kam das Ganze, als die Frau sich den Unfall für die Versicherung von der Polizei bescheinigen lassen wollte. Diese rät in diesem Zusammenhang: Überfahrenes Wild ist aus Hygiene-Gründen generell nicht für den Verzehr geeignet. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/frau-ueberfahrt-bei-schrobenhausen-fasan-und-nimmt-ihn-mit-wilderei-anzeige-86128/
2018-12-10T06:05:08+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg