Frauen bringen sich in Augsburg für Fotos auf Gleisen in Lebensgefahr

In Oberhausen haben zwei Frauen gefährliche Selfies auf Bahngleisen gemacht. Während es sich bei solchen Aktionen fast immer um Teenager handelt, sind es in diesem Fall zwei 21- und 29 Jahre alte Frauen gewesen. Die Polizei war durch einen Bürger informiert worden, der die beiden Frauen in der Nähe der August-Wessels-Straße entdeckt hatte. Gegenüber der Polizei gaben sie an, dass sie die Fotos für eine Projektarbeit über die „unendliche Weite der Gleise“ gemacht hätten. Sie wurden angezeigt und ausführlich darüber aufgeklärt, dass so etwas lebensgefährlich ist. (jeh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/frauen-bringen-sich-in-augsburg-fuer-fotos-auf-gleisen-in-lebensgefahr-5721/
2016-11-03T06:10:04+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg