Freie Wähler sagen Flutpoldern den Kampf an

Die Freien Wähler haben offenbar ihr Wahlkampfthema im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gefunden. Bei einem Treffen in Rennertshofen sprach sich der Vorstand Hubert Aiwanger gegen den geplanten Flutpolder in Bertoldsheim aus. Dieser sei, so Aiwanger wörtlich, eine Vergewaltigung der Region. Ein Flutpolder ist eine, in diesem Fall große landwirtschaftliche Fläche, die bei einem extremen Hochwasser geflutet werden kann. Der Polder ist schon länger bei Bertoldsheim in Planung. Im Moment läuft ein Gutachten dazu. Aiwanger sagt, dass bei dem Polder der Eingriff in die Natur immens ist und dass es bessere Lösungen gebe, zum Beispiel das kontrollierte Fluten von natürlichen Mulden. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/freie-waehler-sagen-flutpoldern-den-kampf-an-77801/
2018-09-17T11:22:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg