Freistaat will Geburtsstationen in der Region retten

Um Geburtstationen auch bei uns in der Region zu unterstützen, will der Freistaat einige Krankenhäuser finanziell fördern. Stationen mit weniger Geburten, wie Schwabmünchen, Bobingen und auch Aichach sollen nach aktuellem Stand aber nicht gefördert werden. Friedberg hat dagegen eine Chance. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml sagt zur Situation im Landkreis Aichach-Friedberg:

Die Geburtsstationen in Aichach und Schwabmünchen mussten wegen Hebammenmangels vorrübergehend schließen. (ah/dc)

800 800
https://www.rt1.de/freistaat-will-geburtsstationen-in-der-region-retten-72379/
2018-07-25T07:09:07+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg