Friedberg: Das sagt Bürgermeister Eichmann zur Rassismuss-Debatte um Faschingswagen

In der Debatte um einen Mottowagen auf dem Friedberger Faschingsumzug hat sich jetzt auch Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann zu Wort gemeldet. Er sagte, er wolle zukünftig keine stärkeren Kontrollen durchführen. Wer zu Faschingsumzügen oder ähnlichen Veranstaltungen gehe, müsse überspitzte Darstellung aushalten können. Der Wagen hatte kurz nach dem Faschingsumzug am Dienstag für eine Rassismus-Debatte gesorgt. Denn: Der Satz „Die Indianer konnten nichts gegen Einwanderung tun, heute leben sie in Reservaten“ wurde in der Vergangenheit unter anderem von der AFD und der NPD benutzt. (eh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/friedberg-das-sagt-buergermeister-eichmann-zur-rassismuss-debatte-um-faschingswagen-94157/
2019-03-08T14:11:32+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg