Friedberger Schrebergartenhütte brennt ab: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Ein Brand in einer Kleingartenanlage an der B300 in Friedberg hat am Samstag für Aufregung gesorgt – die Rauchsäule war bis zum Baggersee zu sehen, der Verkehr staute sich während der Löscharbeiten. Eine Gartenlaube war aus bislang unbekannten Gründen in Brand geraten. Eine 47-Jährige war in der Laube, als das Feuer ausbrach, sie zog sich Verbrennungen 1. und 2. Grades zu. Laut Polizei ist ein Sachschaden von 50.000 Euro entstanden. Die Augsburger Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Sie geht von fahrlässiger Brandstiftung aus. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/friedberger-schrebergartenhuette-brennt-ab-kripo-ermittelt-wegen-brandstiftung-182153/
2020-08-10T14:23:16+02:00
HITRADIO RT1