Friedhofsaffäre: Amtsgericht Augsburg verhängt erste Urteile

Das Gericht verurteilte vier Männer zu Bewährungsstrafen zwischen neun und 21 Monaten. Es war davon überzeugt, dass drei Mitarbeiter der städtischen Friedhofsverwaltung und der Chef eines Steinmetzbetriebs auf dem Nordfriedhof in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Die Männer hatten während der Dienstzeit auf eigene Rechnung Grabauflösungen erledigt. Gegen den ehemaligen Friedhofsverwalter und einen weiteren Friedhofsmitarbeiter soll der Prozess zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden. Der Verwalter und einige seiner Mitarbeiter sind führende Mitglieder der Augsburger CSU. (az)

800 800
https://www.rt1.de/friedhofsaffaere-amtsgericht-augsburg-verhaengt-erste-urteile-67648/
2018-06-18T15:53:15+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg