Fuchs reißt Tiere im Augsburger Zoo

Der Zoo hat einen ungebetenen Gast: Ein Fuchs steigt nachts durch ein Loch im Zaun in den Zoo ein. Er hat schon eine Ente, einen Pfau und einen Kranich geschnappt. Weil der Kronen-Kranich mit bis zu einem Meter Körperlänge relativ groß ist, geht die Zoo-Leitung davon aus, dass kein Marder verantwortlich ist. Laut Zoo-Chefin Barbara Jantschke gab es jahrelang kein Fuchs-Problem, anders als bei vielen anderen Zoos in ganz Europa. Jetzt suchen die Tierpfleger den Zaun nach Löchern ab. Sie wollen außerdem Sand verstreuen, um dann die Fuchs-Spuren sehen zu können. Lebendfallen sind keine Option, sagt Jantschke: Denn dafür sind Füchse zu schlau. (erl/az)

800 800
https://www.rt1.de/fuchs-reisst-tiere-im-augsburger-zoo-101429/
2019-05-29T18:30:19+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg