Fußballer nach Massenschlägerei in Bobingen verurteilt

Vor rund einem Jahr ist es zwischen rund 30 Zuschauern und Spielern des FC Königsbrunn und des Türk SV aus Bobingen zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Partie zwischen den beiden Mannschaften war nach dem Abpfiff völlig eskaliert. Grund für die Prügelei waren wohl Pöbeleien der Spieler untereinander. Eine Person musste mit einer Platzwunde am Kopf ins Bobinger Krankenhaus eingeliefert werden. Drei Spieler des Türk SV sind deshalb vom Augsburger Amtsgericht jetzt zu insgesamt 9000 Euro Strafe verurteilt worden. Außerdem wurden vier Spieler vom Fußballverband für bis zu zwei Jahre gesperrt. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/fussballer-nach-massenschlaegerei-in-bobingen-verurteilt-11160/
2016-12-14T06:37:00+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg