Gab es sexuelle Übergriffe bei der Königsbrunner Bereitschaftspolizei?

Bei der Bereitschaftspolizei in Königsbrunn ist es womöglich zu sexuellen Übergriffen gekommen. Die Ermittlungen laufen. Wie die Augsburger Staatsanwaltschaft auf Nachfrage von HITRADIO RT1 bestätigt hat, sind die Vorwürfe bekannt. Demnach soll eine junge Frau von einem Kollegen belästigt worden sein. Beide sind Polizisten in Ausbildung. Laut eines Sprechers der Bereitschaftspolizei wurde der Mann umgehend vom Dienst suspendiert und bekam ein Hausverbot. Heißt: Ihm wurden Uniform, Dienstausweis und Pistole abgenommen. Bis auf weiteres darf er keine Dienststelle der Bereitschaftspolizei mehr betreten. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, könnte seine Karriere bei der Polizei beendet sein. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/gab-es-sexuelle-uebergriffe-bei-der-koenigsbrunner-bereitschaftspolizei-25653/
2017-05-04T06:05:18+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg