Gartenarbeit zur falschen Uhrzeit kann in der Region teuer werden

Bei schönem Wetter zieht es viele Menschen in Augsburg Stadt und Land in den Garten – auch, um Gartenarbeit zu erledigen. Die ist aber nicht zu jeder Uhrzeit erlaubt und wer sich nicht an die vorgeschriebenen Lärmverordnungen hält, dem drohen hohe Bußgelder. Zu welchen Uhrzeiten im Garten und auch im Haus gearbeitet werden darf, legen die Städte und Gemeinden fest. In Augsburg darf werktags beispielsweise bis 20 Uhr gearbeitet werden, in Aichach nur bis 19 Uhr. Jeder Bürger sollte sich also genau erkundigen. Die Geldstrafen für lautes Arbeiten außerhalb der erlaubten Zeit können – je nach Verstoß – bei fünf bis 5000 Euro liegen. (jel/ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/gartenarbeit-zur-falschen-uhrzeit-kann-in-der-region-teuer-werden-29632/
2017-06-19T18:07:20+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg