Geburtenstation in Schrobenhausen bleibt auch künftig dicht

Die Geburtenstation des Kreiskrankenhaus in Schrobenhausen wird auch in Zukunft geschlossen bleiben. Das hat Bürgermeister Karlheinz Stephan bei der Bürgerversammlung in Edelshausen noch mal deutlich gemacht. Für einen wirtschaftlichen Betrieb wären pro Jahr etwa 800 Geburten nötig, zuletzt waren es allerdings gerade mal 270. Das Schrobenhausener Krankenhaus macht seit Jahren Schulden. Damit die Klinik bestehen bleiben kann, ist laut Stephan eine komplette Neuausrichtung nötig. Demnach stehen bauliche Veränderungen am Klinikgebäude an. Auch ein Neubau ist nicht ausgeschlossen. Die Kosten dafür könnten bei bis zu 100 Millionen Euro liegen. Dafür gäbe es allerdings Zuschüsse und Förderungen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/geburtenstation-in-schrobenhausen-bleibt-auch-kuenftig-dicht-63725/
2018-05-04T07:59:57+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg