Geburtsstation am Friedberger Krankenhaus gesichert

Werdende Mütter im Landkreis Aichach-Friedberg können aufatmen: Die Geburtsstation in Friedberg ist gerettet. Der Freistaat hat dem Landkreis endlich offiziell erlaubt, dass er den Frauenärzten, die dort arbeiten, einen Teil ihrer Haftpflichtversicherung zahlen darf. Zuletzt hatte ein Arzt deswegen mit Kündigung gedroht. So eine Versicherung kostet nämlich 46.000 Euro im Jahr. Landrat Klaus Metzger sagte, der Kreis wolle bis zu 60 Prozent der Versicherungsbeiträge übernehmen. Damit gibt es auch Hoffnung, dass die Geburtsstaion in Aichach endlich öffnen kann. Aber beide Kliniken haben nach wie vor ein großes Problem: Sie haben zu wenig Hebammen. (lt/cg)

800 800
https://www.rt1.de/geburtsstation-am-friedberger-krankenhaus-gesichert-92251/
2019-02-16T07:09:41+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg